Verein

Der Verein BürgerBildungBrandenburg e. V. hat sich die Förderung der Bildung in der Region durch die Organisation und Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen zum Ziel gesetzt.

Unser Vorstand Die Köpfe hinter dem Verein

Dr. Heide-Rose Brückner
Dr. Heide-Rose Brückner
Vorsitzende
Heiko Krause
Heiko Krause
stellv. Vorsitzender
Daniel Ellermann
Daniel Ellermann
stellv. Vorsitzender, Internetbeauftragter
Olaf Borchardt
Olaf Borchardt
Simone Bergmann
Simone Bergmann
Schatzmeisterin

Geschichte

Am 16. Dezember 2003 wurde der Verein BürgerBildungBrandenburg (BBB) in der Bibliothek in Petershagen gegründet. Die damals 13 Gründungsmitglieder hatten es sich zum Ziel gesetzt, in der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf verschiedene Veranstaltungen anzubieten und damit zur Bildung beizutragen. „Wir wollten Personen und Themen in unsere Gemeinde holen, die ungewöhnlich sind und die man nicht überall sehen und hören konnte”, sagte der Gründungsvorsitzende Heiko Krause.

Im Jahr 2004 wurde BBB als „eingetragener Verein” im Vereinsregister in Strausberg eingetragen. Kurz darauf erlangte der Verein den Status der Gemeinnützigkeit.

Seitdem haben über 150 Veranstaltungen stattgefunden, an denen rund 2.000 Personen teilgenommen haben. BBB ist, wie Bürgermeister Olaf Borchardt zum fünfjährigen Jubiläum 2008 sagte „ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Gemeinde geworden”.

Besondere Bedeutung haben unsere Kinoveranstaltungen gewonnen. Gemeinsam mit der Angerscheune in Petershagen zeigen wir Filme, die Themen aufgreifen, die zu Herzen gehen, die fremde Kulturen oder die deutsche Geschichte beleuchten.

Viele Veranstaltungen beschäftigten sich mit dem Thema „Bildung”, von der frühkindlichen Bildung bis zur Hochbegabung. Bekannte und neue Autoren haben ihre Bücher bei uns vorgestellt, z. B. Ines Geipel, Erika Riemann, Klaus Kellmann oder Barbara Friedl-Stocks. Ein weiteres Themenfeld ist der „Dialog der Religionen”, in dem wir uns mit Islam oder Judentum beschäftigten.

BBB ist überparteilich, aber nicht unpolitisch. Mehrfach haben wir bekannte Journalisten eingeladen, mit uns über aktuelle Themen zu diskutieren. So besuchten uns Ulrike Herrmann, Henning Krumrey oder Birgit Marschall.

Auch komplexe und scheinbar schwierige Sachzusammenhänge greifen wir auf, beispielsweise mit Veranstaltungen zu „Chaostheorie” oder einen „Langen Abend zur Gerechtigkeit”.

Natürlich nimmt BBB auch an den kommunalen Veranstaltungen wie der Gewerbe- und Kulturmesse teil und feiert mit anderen Vereinen des Dorfangers.

Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuwendungen. Wir bemühen uns, die Beiträge niedrig zu halten und unsere Veranstaltungen kostenfrei allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen.